Maßgeschneiderte Produkte für Jagdhunde

Tourplanung KW46 (13.11. - 18.11.) durch Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin

Reinigung

Reinigung erhält den Stichschutz

Unsere Westen können ganz normal in der Waschmaschine bei 40° Grad gewaschen werden. Wenn sie jedoch stark verschmutzt ist oder der Dreck eingetrocknet ist, kann die Weste zunächst 1-2 Tage in anfangs warmen Wasser mit etwas Waschmittel eingeweicht werden.

Auf keinen Fall sollten Sie die Weste mit einem Dampfstrahler/Hochdruckreiniger oder einer Bürste reinigen. Hierdurch werden die Fasern beschädigt und Schmutz dringt von Mal zu Mal tiefer in die Fasern. Die Weste wird dann nicht mehr richtig sauber und verschmutzt viel schneller. Mit einer handelsüblichen Gardena Handbrause und dem normalen Wasserdruck kann tief sitzender Dreck auch ausgespült werden.

Eine regelmäßige Reinigung ist äußerst wichtig, damit die Fasern flexibel bleiben und nicht verhärten. Das würde den Stichschutz stark reduzieren. Kommt die Weste mit Schweiß in Verbindung sollte sie auf jeden Fall vor dem nächsten Einsatz gewaschen werden, damit die Fasern nicht verkleben.

Wichtig: Die Klettverschlüsse sollten beim Waschen geschlossen sein! Ansonsten kann das Hakenband Beschädigungen verursachen.

Das Hakenband kann mit einer sogenannten "Katzenbürste" gereinigt werden. Flauschbänder mit einem Gummistriegel.